Unsere Urlaubsleseliste

Die Urlaubsbräune hat – gemeinsam mit der Erholung – einen ziemlich polnischen Abgang gemacht. Bis zu den Knien stehe ich in der Arbeit und der erste Lebkuchen schon im Regal. Was geblieben ist? Dass wir beim Abendessen immer noch anstossen und „Auf den UUlaub“ rufen. Und die Erinnerung an die Bücher, die die Familie (die Kinder und ich, ich habe tatsächlich vergessen, was der Mann) im Urlaub gelesen, geklebt und verschlungen hat. Hier ist unsere Urlaubsleseliste vom Sommer 2017:

 

July, Miranda: Der erste fiese Typ. Übersetzung: Jacobs, Stefanie. Verlag: Kiepenheuer & Witsch (2017), 10,99 €, ab 18 (Schweinereien inkludiert)

Miranda Julys "Der erste fiese Typ" ist der erste alles andere als fiese Roman von Miranda July.

Miranda July ist eine wundervolle  Tausensassa. Ihren ersten Roman verzierten für mich sehr lange sehr viele Fragezeichen. Die Protagonistin heisst Cheryl Glickman, ist Anfang 40, lebt in Kalifornien, und hat, sagen wir, ziemlich viele Baustellen. Sie arbeitet bei einem Unternehmen, das Selbstverteidigungsvideos produziert, ist erst heimlich, dann verstörend in einen aus dem Vorstand verliebt und nimmt unfreiwillig die Tochter des Besitzerpaares bei sich auf. Die beiden beginnen, sich abgesprochen richtig doll zu kloppen. Was dann passiert, müsst ihr selber lesen. Es lohnt sich. Ich habe selten nie so viele Seiten so fasziniert nur Bahnhof verstanden!

 

 

Judge, Andrew: Mach dein eigenes … Alien Abenteuer. Übersetzung: Pfeiffer, Christina, Illustration: Judge, Chris. Verlag: Beltz (2017), 9,95 €

Wie Baumarktwerbung zu Lesen. Andrew & Chris Judge wollen, dass alle ihr eigenes Alien Abenteuer machen.

Wir haben folgendes Dilemma: Der Große mag keine Kritzelbücher, kritzelt aber seine normalen Bücher voll. Dieses Buch hier ist die perfekte Zwischenlösung. Es hat eine Geschichte und die LeserInnen müssen drin rummalen. Und der Große, der ohne Scheiss an einem Tag ca. 34756387456mal gesagt hat, dass ihm langweilig ist, hat in diesem Buch in einem Rutsch gelesen, gemalt, gerissen, gelacht und vieles mehr. Bis. Er. Fertig. War. Ich wünsche mir dieses Buch noch einmal, aber bitte mit 34756387456 mehr Seiten. Toll.

Das Buch zum Vollkriggeln. Und zum Ideen für neue Tattoos kriegen.

Ein Buch nach des Sohnes Geschmack. Außerirdische malen, kaputtreissen, etwas erlaubt bekommen <3

 

 

Aktivitetsbog aka Activity Book von flying tiger copenhagen.

flying tiger ist das bijou brigitte für menschen, die schmuck eh immer verlieren.

Kein Buch, aber irgendwie auch doch. Ist genau wie im Laden selbst: Brauche ich nicht, aber irgendwie auch doch.

Die Kleine liebt Stickerbücher. Ich auch, so lange sie nicht rosa sind und Elfen, Prinzessinnen, Feen und alles andere, was klein süss und niedlich ist, irgendwas mit Glitzer und Tüll angeklebt bekommt. Dieses Buch hier ist nach dem Zombiegruselstickerbuch das Lieblingsstickerbuch der Kleinen und hat uns am Pool viel entspannte Zeit beschert. (Dieses Buch ist übrigens in der Filiale am Schulterblatt ausverkauft und wird von uns an jedem der folgenden Kindergeburtstage geschenkt).

Stickerbücher haben jede Menge Quatschpotenzial.

Quatschkram vermutlich genetisch vorbestimmt. Ich bin deshalb ein bisschen froh, dass keine Penissticker dabei waren.

Stickerbuch die Punkrock-Attitude verpasst.

Mein Favorit! Ich war schon auf dem Weg in dem Plattenladen, um zu fragen, ob das Krokodil mit der tollen Frisur schon das Album raus hat.

 

Andres, Kristina: Donnerwetter, sagte Fuchs. Zwölf Vorlesegeschichten von Fuchs und Hase. Verlag: Moritz (2017), ab 6 empfohlen, aber die Kleine fand die Geschichten auch schon gut. 14,95 €

Andres, Kristina: Nun schlaft mal schön! Elfeinhalb Gutenachtgeschichten von Fuchs und Hase. Verlag: Moritz (2016). Altersempfehlung: ab 5 J., 14,95 €

 

Die Bücher von Kristina Andres sind perfekt zu jeder Tages und Nachtzeit. Und zu jeder Wetterlage sowieso.

Liebe auf den zweiten Blick.

Diese Bücher seien eben doch was für mich, beteuerte die liebe Ansprechpartnerin vom Moritz Verlag. Ich hatte abgelehnt, weil mir die Illus nicht so gefielen. Manchmal bin ich echt eine oberflächliche Idiotin. Denn die Bücher sind wirklich toll. Die Geschichten hatten eine gute Länge und unterhaltsame Charaktere und einen wunderbaren Witz und sie waren dabei aber so leicht, dass sie perfekt geeignet waren fürs Runterkommen nach einem aufregenden Tag mit Gewitter und Geckos und viel Hitze und Eis und Urlaubstrara.

Die Bücher von Kristina Andres sind perfekt zu jeder Tages und Nachtzeit. Und zu jeder Wetterlage sowieso.

Fuchs und Hase sagen sich Gute Nacht, und zwar auf so liebevolle Weise, dass meine Tochter mich fragte, ob ich ihr Fuchs sein möchte <3

Die Geschichten in „Nun schlaft mal schön“ drehen sich alle irgendwie ums Thema schlafen, das liegt manchmal nah und manchmal fern, ist aber immer schön. Noch schöner fand ich die Wettergeschichten. Weil dort zum Beispiel versucht wird, von Wolken abzubeissen. Und weil es im Buch zornige Wolken gibt, genau wie bei uns Gardasee, aber bei uns schlug leider nicht der Blitz im Goldzahn der kriminellen Oma vom Wolf mit der Lederjacke ein, die daraufhin verwirrt gleich wieder zum Friseur geht. Ja, besonders der Wolf in der Lederjacke und seine kriminelle Oma haben es sowohl der Kleinen als auch mir angetan. Fazit: Tolle, schön ungewöhnliche Vorlesegeschichten, leicht und lustig geschrieben, so dass das Vorlesen Spaß gemacht hat.

Die Bücher von Kristina Andres sind perfekt zu jeder Tages und Nachtzeit. Und zu jeder Wetterlage sowieso.

Wie redet man mit einer zornigen Wolke? Ich habe Wolke durch Kind getauscht und mich das auch gefragt.

 

 

Strömquist, Liv: Der Ursprung der Welt. Übersetzung: Erben, Katharina. Verlag: avant-verlag (2017), 19,95 €

 

Die Raute, hier kein Zeichen fürs lieber Abwarten, sondern für die VULVA!

Die Raute, hier kein Zeichen fürs lieber Abwarten, sondern für die VULVA!

Gestern hat Edition F ein Kapitel aus meinem Buch einen Auszug veröffentlicht. Weil es im weitesten Sinne um die Aufklärung meiner Kinder geht, schreibe ich auch von meiner Vagina. Sofort wurde meine Unwissenheit weniger als semifreundlich belehrt, beziehungsweise nur mit einem „Aua“ kommentiert. Und tatsächlich, als ich das Buch schrieb, hatte ich diesen lehrreichen, wütenden und lustigen Comic noch nicht gelesen. Sonst hätte ich gewusst, dass es VULVA heisst.

Alle, die eine Vulva haben, sollten meiner Meinung nach auch freundlich zu denen sein, die sie aus völlig unböser Unwissenheit als Vagina bezeichnen. Oder sie werden als Penis beschimpft (obwohl eigentlich nur die Eichel gemeint war)

Alle, die eine Vulva haben, sollten meiner Meinung nach auch freundlich zu denen sein, die sie aus völlig unböser Unwissenheit als Vagina bezeichnen. Oder sie werden als Penis beschimpft (obwohl eigentlich nur die Eichel gemeint war)

Dieses Buch mischt alles, und das auf. Es geht um die Vulva und was dazugehört. Die historische Besessenheit der Männer vom weiblichen Geschlechtsorgan, der Manipulations- und Unterdrückungsversuche, körperlich wie psychisch, patraiarchale Machtübernahmen und der damit verbundene Schwachsinn. Es geht um Dinge, die sich Frauen nicht zu sagen trauen, weil ihnen seit Ewigkeiten eingeredet wird, es ist eklig, peinlich oder krank. Und all das hat die wunderbare Autorin verpackt in einen Humor, von dem sich die, die mich in Sachen Vulva korrigiert haben, gern eine kleine Portion nehmen könnten.

 

Nach diesem Buch hatte ich die Faust in der Luft und ein Grinsen im Gesicht – und besser kann meine Version von Feminismus gar nicht aussehen!

Liv Strömquist: Der Ursprung der Welt. avant Verlag.

In diesem Sinne.

 

Ich danke dem Moritz Verlag fürs insistierende Hinweisen und die darauffolgenden Rezensionsexemplare <3

  2 Replies to “Unsere Urlaubsleseliste”

  1. Mirjam
    13.9.2017 at 10:36

    Immer wenn neue Lesetipps von dir kommen, ich so: „Oh nein, ich muss schon wieder in den Buchladen.“ Es ist wirklich IMMER was für mich äh meine Kinder dabei. Und mein örtlicher Buchhändler sollte dein Blog lesen, dann müsste er die Bücher nicht immer erst bestellen, wenn ich komme 🙂

    Tausend Dank.

  2. rike
    13.9.2017 at 10:40

    Sehr, sehr gern! Und ich würde mich sehr freuen, wenn du deinem Buchhändler mein Blog zeigst 🙂
    Und in den nächsten Wochen musst du sehr stark sein, weil es so viele tolle neue Bücher gibt, dass der Mann sich häufig die Haare rauft und sich fragt, wo das mit den ganzen Büchern hinführen soll. Liebste Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.