Trauriges Tataaaaaa: Das Ta-Ta-Towel.

Wie oft habe ich schon vorm Kleiderschrank gestanden und dachte: „Ach, wenn es doch nur ein Ding aus Frottee gäbe, in das ich meine Brüste hängen könnte?“

So eins, das ich nur um den Hals festmache, so dass alles rausplumpst, sobald ich hüpfe oder die Kleine will, dass ich sie „glocke“. Glocken bedeutet bei ihr, dass ich sie wild hin- und herschleudere und dabei laut BIMBAM rufe. Genau das würden meine Brüste vermutlich auch rufen, trüge ich beim Toben mit den Kindern dieses Ding aus Frottee. Deshalb habe ich bis jetzt auch genau noch nie vorm Kleiderschrank gestanden und mir das hier gewünscht:

Das Ta-Ta-Towel, das auf deutsch vermutlich Hupen-Handtuch heissen würde ist also ein Handtuch für Brüste. Es erinnert mich an vieles, zum Beispiel an

  1. ein sehr viel zu heiß gewaschenes Spannbettlaken
  2. den Versuch meines Sohnes, mir einen Shopper zu nähen
  3. Zwei Fahrradsattelschonbezüge

Angezogen macht mich dieses Ding bereits beim Zugucken traurig. Bei jedem einzelnen Foto von Frauen, die das Ta-Ta-Towel tragen, habe ich nur einen Gedanken im Kopf: So sieht es aus, wenn ein Körper zeigen möchte, dass er ziemlich traurig ist.

Bin nur ich das, oder versucht das Model wirklich semierfolgreich ihre Enttäuschung zu verbergen, nicht zu Kriss Kross tanzen zu können?

Die Brüste sehen, höchstwahrscheinlich sogar unabhängig von der Cup-Größe, in diesem Handtuch aus wie zwei große, schwere Tränen. Wie Kinder von blöden Bestimmer-Eltern scheinen sie zu weinen, weil sie gezwungen wurden, was schlimmes anzuziehen und nichts dürfen. Hüpfen? Strenger Blick. Beim Freuen die Arme hochreissen? Wehe!!

Natürlich sind das alles nur Spekulationen, aber ich habe kein Video gefunden, in dem das Ta-Ta-Towel außer auf Sitzen oder Stehen getestet wurde. Was aber ja interessant wäre, schließlich soll es toll auf Unterbrustschweiss reagieren.

Gibt es vielleicht doch eine gute Seite?

Aber bevor ich hier überkritisch rüberkomme, frage ich mich schnell, ob das Ta-Ta-Towel nicht für stillende Mütter ganz praktisch sein kann. Schließlich hat jawohl jede von uns schon mal dem Paketboten aufgemacht und mindestens eine Brust hing aus dem BH, oder? Oder? Und ja, das Ta-Ta-Towel fänd ich so viel schlimmer als meine nackerten Brüste, dass ich vermutlich nicht nur daran denken würde, beide in dieses Frotteemonster zu stopfen, sondern auch noch etwas sehr, sehr Weites drüber zu ziehen. Aber falls ich es doch vergessen würde, was ja eine der leichtesten Übung einer stillenden Babymutter ist, dann stünde vor dem Paketboten keine halbnackte müde verwirrte Frau, sondern eine halbnackte müde verwirrte Frau, die sich die andere Brust in einen erstaunlich großen Fahrradsattelschonbezug gestopft hat. Bei diesem Bild habe ich plötzlich fast Verständnis für Paketbenachrichtigungskarten.

Fazit: Das Ta-Ta-Towel ist perfekt für stillende Frauen, die beim ausschließlichen Sitzen nicht oben ohne sein möchten und dabei stark unter der Brust schwitzen. Vermutlich wird es dieses Produkt sehr bald bei Tchibo geben. Sie finden es zwischen dem Sprintfallschirm und dem Kirschtomatenschneider (auch für Weintrauben).

 

  5 Replies to “Trauriges Tataaaaaa: Das Ta-Ta-Towel.”

  1. Katja
    7.8.2017 at 19:31

    Ich kann nicht mehr
    Ich habe an diese Fahrradtaschen denken müssen, die man auf den Gepäckträger schnallt und die dann wie Posttaschen an beiden Seiten runterhängen. Aber Fahrradsattelschonbezüge passen auch gut. Danke, ich musste sehr lachen gerade

  2. Milena
    7.8.2017 at 22:41

    Oh mein Gott! Dieser Artikel rettet sicher nicht nur mir einen stimmungsmässig eher bescheidenen (wahlweise auch beschissenen) Tag

  3. rike
    8.8.2017 at 09:23

    gute tage für alle dank ta-ta-towel. HURRAAAAA!!!!

  4. Kris
    11.8.2017 at 11:05

    wahrscheinlich habt ihr ausreichend kleine cups um euch darüber lustig zu machen.
    aber es gibt Frauen, deren Brüste so groß sind, dass dieses handtuch für sie eine Hilfe sein wird.
    denn ein durch Feuchtigkeit unter der Brust hervorgerufener intertrego ist extrem schmerzhaft.
    ich bin sicher,dass Frauen nicht zwangsläufig damit draußen rumlaufen. aber zu Hause ist diese Variante wahrscheinlich erotischer als die sonst unter den busen gestopften baumwollläppchen…

    also bitte erst informieren. dann drüber herziehen.

    in einem gebe ich euch recht, der Name ist sch…

  5. rike
    11.8.2017 at 12:04

    Hallohallo. Ihr bin nur ich, und ich habe leider keine kleinen Cups. Hätte ich die, würde ich gerade Hüpfen oder Joggen oder irgendwas anderes machen, das mit kleineren Brüsten vermutlich mehr Spaß macht.
    Mir hat tatsächlich schon eine andere Frau geschrieben, dass sie sich auch in der Geriatrie eine Verwendung dieser Teile gut vorstellen kann, und du hast völlig Recht, ich habe erst nach dem Schreiben richtig geschnallt, dass das wirklich ausschließlich nur für nach dem Duschen ist, da fand ich aber den Text schon so lustig und konnte mir als zwar selbst großbrüstige Frau, allerdings aber mit Allergie gegen Dinge, die 23 Stunden und 55 Minuten am Tag nur rumliegen, diesen Beitrag nicht verkneifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.