Können Bücher durch Fragen Antworten geben?

Was soll denn diese blöde Frage? Echt jetzt, ich hab genug zu tun. Der Tag war so lang. Ich habe Kinder geweckt, ihnen beim Trödeln zugeguckt, gearbeitet und den ganzen Tag Emails bekommen mit Aufträgen, Elternratsprotokollen und Komplimenten für meinen gigantischen Penis. Ich nahm Anrufe entgegen, genau wie Erinnerungen und Pakete für die Nachbarn und mindestens vier Millionen Mal haben… Read more →

Loblied auf meinen Buchlalalalaladen.

Mein Name ist Rike und ich habe meine amazon Prime-Mitgliedschaft gekündigt. Genutzt habe ich sie für die Bestellung von praktischen Sachen, zuletzt war es ein großer Eimer Vogelfutter. Außerdem habe ich insgesamt drei Serien geguckt, die ich allesamt empfehlen kann: Sneaky Pete (bis auf die letzte Folge), Transparent und besonders Fleabag. Bücher kaufte ich dort keine, die besorgte und besorge… Read more →

Yeah! Alleinerziehende Impfgegnerin flirtet mit Eisverkäufern.

Ich mag ja Bücher, die andere Lebensrealitäten zeigen als unsere. Wenn es zum Beispiel ein Buch gäbe, in dem Eltern sich stundenlang mit einem milden, interessierten Nicken alle Folgen von Pokemon erzählen lassen, dann wäre das für meinen Sohn sicher sehr spannend. Zum Glück für mich gibt es das nicht. Was es aber gibt: ein Buch über eine anscheinend alleinerziehende,… Read more →

*Werbung* von einer, die dort arbeitete, wo andere Urlaub machen.

Jeder Mensch hat ja so Träume. Einer meiner größten Träume ist, etwas von David Bowie zu besitzen. Damit meine ich nicht, dass ich ihn ausgraben und seinen Daumen oder das Auge mit der großen Pupille stehlen will, sondern eher, dass ich gern ein Notizbuch oder einen Schneebesen von ihm hätte. Da aber sowohl seine Alltagsgegenstände als auch seine Kunst unerreichbar für mich sind,… Read more →