Endlich einfach Spielzeug für Kinder.

Ich habe immer noch viele Träume. Obwohl ich schon so alt bin, dass mich mein Sohn vor ein paar Tagen gefragt hat, ob er vielleicht bald ins Waisenhaus muss, weil der Mann und ich eben schon so alt sind. Ich könnte vielleicht desillusioniert sein, bin es aber nicht. Noch immer bin ich davon überzeugt, dass ich irgendwann mal über unseren Flur gehen werde, ohne dass ich eine Jacke aufheben muss. Und ich glaube seit Jahren ganz ganz fest daran, dass irgendwann dieser Pink-Hellblau-das-ist-aber-nur-für-Mädchen-oder-Jungs-Hauptsache-getrennt-Scheiss aufhört. Letzteres wurde belohnt. Die kinderreiche Boygroup von Daddylicious verloste auf ihrer Facebook-Seite ein Riesenset von BRIO VILLAGE. Das sind sind verschiedene Spielsets, ein bisschen wie thematische Puppenhäuser, aber eben ohne den „Das machen aber jetzt bitteschön nur Mädchen“-Beigeschmack. Es gibt ein Familienhaus, eine Schule, einen Eisladen, eine Karaoke-Bühne, einen Markstand, einen SUV mit Wohnwagen und Figuren und Hunde. Und: ALLES IST EINFACH BUNT UND FÜR JUNGS UND MÄDCHEN. Weil ich schon alles in Versalien geschrieben habe, müsst ihr euch das UND nochmal doppelt so gross vorstellen.

Als ich davon las, hatte ich also derart fröhlichen Puls, dass ich sofort an BRIO schrieb, die mir netterweise 4 Pakete kostenlos zur Verfügung stellten: die Schule, den Eisladen, Familienfiguren und ein weiteres Menschlein mit Hund. Gestern kam das Paket an, und als wir es auspackten, bin ich davon ausgegangen, dass ein weiterer Traum sich erfüllt: dass die Kinder, der Große ist 7 und die Kleine 2, zusammen spielen und der Mann und ich mit einem Kaffee in der Hand beseelt auf die beiden gucken und sehr stolz auf alles sein können. Leider hatte die Kleine keinen Mittagsschlaf gemacht und leider war sie so außer sich, dass sie jetzt ihr Leben, das größtenteils daraus besteht, ihren Bruder von der Schule abzuholen und danach ein Eis zu essen, nachspielen kann, dass sie keinesfalls teilen wollte.

IMG_7301

„Guten Tag, liebe Katze auf der Hose, könnten Sie mir den Weg in die Schule zeigen?“ „Hier entlang. Sie sind quasi schon da.“

IMG_7305

So sieht die Schule aus. Wegen Pause und der coolen Rutsche sind alle auf dem Balkon. Die Module bestehen immer aus Quadraten, die frei kombiniert werden können. Nicht im Bild: Rosa!!!

IMG_7303

„Und, was machst du gleich noch so?“ „Ich fahr wahrscheinlich im Zug mit der fehlenden Tür zum Eisladen. Und du?“ „Ich suche den Laden für Ohropax, das Mädchen mit der roten Jacke schreit ganz schön laut.“

Der Große hingegen, der sich nicht nur sehr freute, sondern auch ausgeschlafen war, holte sofort die BRIO-Schienen aus der Kiste, es passt nämlich alles zusammen, und machte alle Figuren, begleitet vom Meins-Geschrei seiner Schwester, zu Pendlerinnen und Pendlern: von der Schule in den Eisladen und zurück. Ach, die Teile sehen wirklich schön aus, sie sind bunt, aber eben ohne Mädchenglitzer oder Jungsactionflammenwerfer, einfach nur schöne, frei aufbaubare, schöne Module. Sie passen zur Eisenbahn und zu beiden Kindern. Sie können die Rollenspiele spielen, auf die sie Lust haben und nicht solche, die ihnen suggerieren, dass sie bitte sofort entweder Haare kämmen oder auf irgendwas schiessen müssen.

IMG_7302

Das ist der Eisladen. Es gibt einen Tresen und draußen einen Tisch und einen Stuhl. Wenn die Kleine spielt, will die Frau aber keinen „Sitzer“, sondern lieber unterm Tisch sein.

IMG_7323

„Liebe Fahrgäste, aufgrund des großen Andrangs im Eisladen verspätet sich die Weiterfahrt des Zuges mit der fehlenden Tür um ziemlich viel Zeit.“

Als ich die Kleine abends ins Bett gebracht habe, haben wir uns nochmal über das neue Spielzeug unterhalten.

„Ich fänd schön, wenn du das Spielzeug morgen mit deinem Bruder teilen würdest.“

„Das kann ich nicht versprechen. Erst, wenn Montag ein Sonntag ist.“

„Das ist vermutlich die Kleinkindversion von ‚Wenn Ostern und Weihnachten auf einen Tag fällt'“, denke ich, aber ich träume trotzdem weiter‘, nehme ich mir vor, während ich ein paar Jacken aufhänge. Beim Spielzeug hat es ja auch geklappt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.