Kategorie: Blog

#liesdasafd – Buchtipps für den Vorlesetag!

Am 17. November findet der von der Stiftung Lesen bundesweite Vorlesetag statt. Zu diesem werden Prominente und Politiker eingeladen, um Kinder in Kitas und Schulen vorzulesen. Nun erhielten dieses Jahr die unpersonalisierte Einladung auch Mitglieder der AfD. Warum, weiss ich auch nach der Stellungnahme der Stiftung Lesen nicht so genau. Aber: ich finde das ätzend. Wenn ich mir vorstelle, dass… Read more →

Trauriges Tataaaaaa: Das Ta-Ta-Towel.

Wie oft habe ich schon vorm Kleiderschrank gestanden und dachte: „Ach, wenn es doch nur ein Ding aus Frottee gäbe, in das ich meine Brüste hängen könnte?“ So eins, das ich nur um den Hals festmache, so dass alles rausplumpst, sobald ich hüpfe oder die Kleine will, dass ich sie „glocke“. Glocken bedeutet bei ihr, dass ich sie wild hin-… Read more →

Piep, piep, piep, diese Vögel hab ich lieb.

Vor einiger Zeit kaufte ich ein Vogelhäuschen und befestigte es an unserem Balkon. Währenddessen gab ich mich einer romantischen Vorstellung hin, in der die Kinder und ich durch das Fenster eine fröhliche Spatzenfamilie beobachteten, die sich gegenseitig höflich den Vortritt liess, um von unserer ganzjährigen Vogelfuttermischung zu speisen und die ihre kleinen Schnäbel zu einem Lächeln formten, manchmal sogar ihr… Read more →

Challenge im Kinderbuch accepted.

In unserem letzten Skiurlaub haben wir Bibi und Tina geguckt. Nach den ersten paar Minuten haben der Mann und ich uns angeguckt und waren fast ein bisschen wütend. DAS IST DOCH KINDERVERARSCHE, dachte ich. Klar fanden beide die Filme toll, aber muss es wirklich sein, Farbe, Handlung, Dialoge und vor allem Klischees bis zum Anschlag aufzudrehen, damit Kinder es verstehen?… Read more →