My first Angebermutti.

Auf dem Spielplatz kam ich ins Gespräch mit zwei anderen Müttern. Die eine hatte mir gleich zu Beginn attestiert, dass ihr Kind sehr, sehr weit für sein Alter sei, körperlich und besonders sprachlich.
Und nachdem ich meinte, dass dann ja irgendwann die „Du bist nicht auf meinem Geburtstag eingeladen“-Phase kommt, teilte sie mir mit, dass ihr Junior auch die Social Skills mit dem ganz großen Löffel bekommen hatte:


„Also, das kenn ich gar nicht, meiner ist wirklich auf JEDEM Geburtstag eingeladen.“

Der lustige Schlusssatz muss leider wegen Sprachlosigkeit entfallen.

  14 Replies to “My first Angebermutti.”

  1. 11.3.2015 at 15:07

    … au weia …. da bin ich auch sprachlos. Wie mickrig muss man sich fühlen, wenn man dieses Gefühl über sein Kind auf diese offensichtliche Art und Weise kompensiert? Hilfe … ich hätte da wohl auch nichts zu antworten gewusst 😉

  2. rike
    11.3.2015 at 15:09

    Und die war eigentlich freundlich, also sie hat mich nicht blöd gemustert (trotz aufgerissener Jacke und sehr dreckigem Kind). Naja.

  3. Corinne
    11.3.2015 at 18:36

    Hahaha! Mein Gehör schaltet bei dieser Art von Geschwätz immer relativ schnell auf Durchzug und blablablabla blabla blablabla bla… 😉

  4. 11.3.2015 at 19:07

    Ich hätte gefragt:“Und was für Geschenke gibst Du dann mit?“ 😉

  5. 11.3.2015 at 20:34

    Du hättest einfach sagen soll: „Stimmt nicht, auf unserem nicht. Jetzt nicht, und in Zukunft leider auch nicht. “

    Mal ehrlich, was soll denn dieses Rumgeprotze auf dem Rücken der Kinder. Mein Mann sagt da übrigens immer „abgrechnet wird am Schluss“… Und du weißt ja wie überragend das Runzelfüßchen sich gerade schläfgt. 🙂

    Liebste Grüße und auf unserem Kindergeburtstagen seid ihr jederzeit willkommen,

    Andrea

  6. 11.3.2015 at 21:01

    Oh man, Entschuldige! Selbstverständlich kennst du das Runzelfüßchen nicht. Ich habe dich verwechselt, weil die andere liebe Rike deinen Text geteilt hat. Herje. Ich bin nicht so selbstverliebt und arrogant wie dieser Kommentar jetzt klang. Verzeih!
    Aber dennoch, zum Kindergeburtstag wärst du natürlich trotzdem eingeladen!

    Liebe Grüße,

    Andrea

  7. rike
    11.3.2015 at 21:22

    und ich so blablablabla und sie dann blablabla 🙂

  8. rike
    11.3.2015 at 21:25

    das wäre eine sehr gute antwort gewesen. gerade, weil man die gut auch unzickig als scherz hätte sagen können. das nächste mal frage ich dich vorher 🙂

  9. rike
    11.3.2015 at 21:29

    vielen dank für die einladung, wir kommen gern! aber vorsicht, mein großer ist ein ganz schlimmer angeber (in echt jetzt)
    liebste grüße 🙂

  10. rike
    11.3.2015 at 21:31

    ich hatte schon vor diesem Kommentar geschrieben, dass wir kommen 🙂 hihihi.

  11. 11.3.2015 at 22:35

    Mir verschlägts bei so Sachen regelmässig die Sprache – aber sehr wahrscheinlich hätte ich in dieser Situation der Frau einfach ins Gesicht gelacht.

  12. 12.3.2015 at 08:54

    Meine ältere Tochter war (und ist teilweise immer noch) bei allem immer die Letzte…habe gelernt mich damit abzufinden und den Angebermuttis immer sehr ausführlich zu gratulieren, was für tolle Kinder sie doch haben…meistens sind sie dann ruhig und ich kann mich den Fantasien hingeben, was für Rotzgören aus den Spielplatz-Überfliegern in der Pubertät werden…denn, im Leben gleicht alles immer aus…;-). Lg, Anne

  13. rike
    14.3.2015 at 22:13

    irgendwann kommt der tag, an dem wir alle die passende antwort auf sowas parat haben 🙂

  14. rike
    14.3.2015 at 22:14

    mein sohn war auch immer der langsamste, aber ich hatte bis jetzt – und er ist sechs – noch nie mit so müttern zu tun. hoffentlich die nächsten sechs jahre auch nicht wieder 🙂 liebste grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.